Supermarktkasse wird zum Geldautomaten

© Screenshot penny.de
© Screenshot penny.de

Bei Penny und Rewe kann man (sogar schon seit 2003) nach dem Einkauf direkt an der Kasse per EC-Karte Bargeld abheben – irgendwie ist diese innovative Dienstleistung komplett an mir vorbeigegangen. Es gibt allerdings eine kleine Bedingung, um den Service nutzen zu können.

Um aus der Kassiererin eine Bankangestellte zu machen muss der Einkaufswert mindestens 20€ (Rewe) bzw. 25€ (Penny) betragen und der Einkauf muss per EC-Karte bezahlt werden. Warum die Summen verschieden hoch sind erschließt sich mir zwar nicht ganz – dennoch eine tolle Idee, den Kundenservice ohne viel Aufwand um einen praktischen Aspekt zu ergänzen. Wer diese Dienstleistung nutzen möchte, muss dem Kassierer nur mitteilen, dass er einen frei bestimmbaren Betrag bis 200€ ausgezahlt haben möchte. Dieser Betrag wird dann auf den Einkaufswert aufgeschlagen und vom Konto abgebucht. Besonders Kunden von kleinen Banken, die nicht an jeder Ecke einen passenden Geldautomaten haben, könnten mit dieser Lösung viel Geld (Fremdauszahlungsgebühren) bzw. Zeit (Suche nach einem passenden Geldautomaten) sparen. Ich liebe diese Details, die guten Kundenservice ausmachen.

Kennt ihr den Bargeld-Service schon? Hat den vielleicht sogar jemand schon genutzt? Würdet ihr ihn nutzen?


Trackback-URL des Artikels:

http://www.kundenkunde.de/2009/09/supermarktkasse-wird-zum-geldautomaten/trackback/

Kategorie: Kundenservice Ein Kommentar »

Eine Reaktion zu “Supermarktkasse wird zum Geldautomaten”

  1. Max Schneider

    Diesen Service gab es in australischen Supermärkten bereits vor mehr als zehn Jahren. Habe mich immer gefragt warum es das nicht auch bei uns gibt.

    (In Australien basierte das Ganze auf dem EFTPOS System)

Kommentar schreiben

Kommentar