Tele Columbus – künstlicher Zeitdruck auf Neukunden?

Tele Columbus - künstlicher Zeitdruck auf Neukunden?

Via @ReneHesse (@kundenkunde kann man auch folgen) wurde ich auf Tele Columbus aufmerksam, die seit einiger Zeit auf ihrer Website damit werben, dass man „nur bis“ zu einem bestimmten Datum durch einen „Online-Vorteil“ kräftig sparen könne. Der Sparfuchs unter den Neukunden sollte sich also beeilen. Oder auch nicht, wie eine Screenshot-Chronologie zeigt.

Laut einem Urteil des BGH (7. Juli 2011 – I ZR 181/10 – Frühlings-Special) können sich zeitlich befristete Preisnachlässe als irreführend erweisen, wenn diese über die angegebene Zeit hinaus fortgeführt werden. Die Website versandhandelsrecht.de fasst das Urteil prägnant zusammen:

„Klargestellt wird noch einmal, dass eine Verlängerung einer – vorbehaltlos – befristeten Rabattaktion regelmäßig als relevante Irreführung anzusehen ist.“.

Tele Columbus wirbt auf seiner Website mit einem zeitlich befristeten Preisvorteil von „fast 60€“, der allerdings seit Wochen immer Freitags um jeweils eine weitere Woche verlängert wird, siehe dazu auch die von mir erstellten Screenshots (leider fehlt mir in der Reihe ein Screenshot mit dem Datum 13.06., weshalb ich ganz offiziell Tele Columbus in diesen Fall keine Verlängerung unterstelle, liebe Rechtsanwälte).

Aus Kundensicht kann ich nur sagen: Diese Art der künstlichen Verknappung und der Aufbau von Zeitdruck wird zurecht als irreführend eingestuft und ist somit richtigerweise in den meisten Fällen verboten. Schnäppchen machen wir alle gern – das nutzen einfach zu viele Firmen aus, um Kunden mit vorgegaukelten Fristen zur Unterschrift zu drängen.

Völlig absurd wird es übrigens durch einen Werbeflyer, den ich neulich im Briefkasten hatte: Hier wird das Online-Angebot (!) ebenfalls beworben und zwar mit einer Frist bis zum 20. Juli 2013. Tele Columbus – besser kann man sich nicht selbst entlarven, oder?

Tele Columbus Frist für vergünstigtes Angebot

© Foto: kundenkunde.de

Ich habe den Pressesprecher von Tele Columbus mit meinen Beobachtungen konfrontiert und gefragt:

„Warum baut TeleColumbus seit Wochen einen augenscheinlich künstlichen Zeitdruck auf, der suggeriert, dass es einen zeitlich befristeten Online-Rabatt gibt?“

Auf meine E-Mail kam relativ schnell eine Antwort mit der Bitte, meine Telefonnummer zu übermitteln. Seitdem sind 3 Wochen vergangen und von Tele Columbus hat niemand mit mir gesprochen. Jetzt ist die Kommentarspalte freigegeben für Reaktionen, warum Tele Columbus seit Wochen seine Kunden für dumm verkauft.

Eure Meinung – normales Geschäftsgebaren oder dreiste Kundenverdummung?

 


Trackback-URL des Artikels:

http://www.kundenkunde.de/2013/06/tele-columbus-kunstlicher-zeitdruck-auf-neukunden/trackback/

Kategorie: Unternehmen auf die Finger gehauen 2 Kommentare »

2 Reaktionen zu “Tele Columbus – künstlicher Zeitdruck auf Neukunden?”

  1. Lutz Breunig

    Also, Angebote, die Kunden unter Druck setzen, braucht Kunden, die sich darauf einlassen. Es gibt subtilere Methoden des „Kundenfangs“…

  2. Peter

    Hallo Lutz,

    natürlich gibt es subtilere Methoden. Die gibt es immer.
    Daraus aber abzuleiten, dass der Kunde selbst schuld ist, wenn er sich drauf einlässt, kann auf Dauer auch keine Lösung sein. Ich finde es gut, dass es in diesem Fall Regeln gibt.
    Und davon abgesehen, geht es doch auch darum, welche Philosophie ein Unternehmen fährt, um Kunden zu gewinnen. Diese hier gefällt mir gar nicht.

Kommentar schreiben

Kommentar