Internetmarke der Deutschen Post kann’s auch besser – Kunden werden über Downtime informiert

INTERNETMARKE Wartungsarbeiten
© Screenshot: kundenkunde.de

Ich hatte erst neulich über die wenig kundenorientierte Informationslage während einer Downtime der Internetmarke berichtet. Am Wochenende war es wieder soweit: Insgesamt 67 (!) Stunden dauerten die Wartungsarbeiten diesmal. Irgendwie will auch weiterhin nicht in meinen Kopf, dass Onlinedienste für Wartungsarbeiten stundenlang vom Netz gehen. Geht das technisch wirklich nicht anders?? Zumindest scheint die Deutsche Post regelmäßiger Leser von kundenkunde.de zu sein ;) und hat sich meine damalige Kritik zu Herzen genommen.

Im Gegensatz zu der von mir dokumentierten Downtime gab es diesmal einen sehr viel sinnvolleren und informativeren Hinweis. Als Besucher der Seite wurde ich darüber aufgeklärt…

  • …dass es sich um Wartungsarbeiten handelt – dafür hat man als Kunde doch sehr viel mehr Verständnis (auch wenn ich wie gesagt nicht verstehe – egal…)
  • …von wann bis wann die Wartungsarbeiten andauern, sogar mit genauer Uhrzeitangabe. So bleibt es mir als Kunde erspart, die Seite ständig wieder aufzurufen und jedes Mal erneut genervt zu sein, dass noch immer nichts funktioniert. Allerdings sollte dann um 15h auch wirklich alles wieder funktionieren (hab ich leider vergessen zu testen – vielleicht einer von euch? Erfahrungsbericht gern in die Kommentare!)
  • …dass es der Deutschen Post leid tut, mir den gewohnten Dienst nicht anbieten zu können. In diesem Fall zwar etwas verklausuliert, aber das “Wir bitten um Verständnis” ist halt das neue “Wir bitten um Entschuldigung”

Hier nochmal der alte Hinweis zum Vergleich:

Internetmarke Deutsche Post
© Screenshot kundenkunde.de

Trackback-URL des Artikels:

http://www.kundenkunde.de/2012/03/internetmarke-der-deutschen-post-kanns-auch-besser-kunden-werden-uber-downtime-informiert/trackback/

Kategorie: Kundenansprache, Kundenservice im Web 2.0 2 Kommentare »

2 Reaktionen zu “Internetmarke der Deutschen Post kann’s auch besser – Kunden werden über Downtime informiert”

  1. Max

    Wow! Endlich ist auch bei der Deutschen Post angekommen, dass man seine Besucher nicht im trüben lassen sollte. Das Websites die “Wartungsarbeiten” durch führen dieses rechtzeitig ankündigen und auch über die geplante Dauer informieren, sollte heutzutage eigentlich schon zum Standard gehören.

    Aber anscheinend entdecken die grad erst dieses “Internet”…

  2. wolframcgn

    Die DP DHL hat GAR NICHTS gelernt oder verstanden:

    Beim DHL Bonusprogramm unter http://www.paketundpunkt.de konnte ich mich heute plötzlich nicht mehr einloggen (“Passwort/Benutzername falsch”).

    Nach diversen Versuchen mein Passwort zu ändern (erfolglos), schrieb ich an den Support. Antwort:

    ***
    Sehr geehrter Herr XXX,

    Für die Zeit des Umzugs des Bonusprogramms in das neue Privatkundenportal von DHL, mussten wir den Login-Bereich sowie die Prämienbestellung von Paket&Punkt abschalten. In nur wenigen Tagen wird das Bonusprogramm dann über das neue Privatkundenportal http://www.paket.de wieder erreichbar sein. Auf dem neuen Privatkundenportal erwarten Sie dann tolle neue Funktionen rund um den Paketempfang. Ihre bereits gesammelten Punkte werden Sie natürlich behalten und auch Punkte, die Sie während des Umzugs von Paket&Punkt sammeln, schreiben wir Ihnen wie gewohnt gut. Über das Privatkundenportal können Sie dann auch wieder Punkte sammeln und Prämiengutscheine bestellen.

    Sobald Sie sich über die neue Seite einloggen und Ihr Bonuskonto verwalten können, informieren wir Sie auf unseren Internetseiten.

    Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr PACKSTATION Team
    ***

    NIRGENDWO auf der Seite oder per Newsletter o.ä. wird der Kunde informiert/darauf hingewiesen. Man hält sich selber für blöd, weil man nur eine Fehlermeldung von wegen “Falsches Passwort” erhält.

Kommentar schreiben

Kommentar