Letzter Beitrag – Rückblick auf 5 Jahre kundenkunde.de

Kundenkunde.de out of Service
https://www.flickr.com/photos/eflon/ // CC BY 2.0

Wie unschwer zu erkennen ist, passiert auf diesem kleinen Blog nichts mehr. Schon lange gibt es andere Prioritäten bei mir, wie das eben manchmal so ist. Ich werde das Blog trotz eines Kaufangebots für die Domain vorerst online lassen – zu viel Leidenschaft steckt in den immerhin 189 Beiträgen. Zum Abschluss gibt es eine kurze Zusammenfassung der Highlights aus 5 Jahren kundenkunde.de – auch deshalb, weil ich zu viele Blogs intensiv verfolgt habe, die ohne jegliche Info plötzlich den Betrieb einstellten. Das fand ich irgendwie immer unfair – hier ist mein Versuch, das anders zu machen.

Am 25. April 2009 gab es hier den ersten Beitrag, der geprägt war von meinem damaligen Antrieb, aus meinem Alltag als Kunde und Serviceliebhaber zu berichten. Schnell kamen zu meinen eigenen Erlebnissen auch allgemeine Texte zum Thema Kundenservice hinzu, wie z.B. eine Kritik an der Ausnahmeregelung für die von der EU geplanten einheitlichen Handy-Ladegeräte.

540 Kommentare bei 189 Beiträgen

Immer öfter habe ich dann auch auf Missstände hingewiesen und hier und da auch Reaktionen erhalten, z.B. von H&M. Genau dafür betreibt man ein Blog – Feedback und Reaktionen. Beides erhielt ich dann auch immer öfter über Kommentare von Lesern – herzlichen Dank an dieser Stelle für insgesamt 540 Kommentare!

Ein Beitrag über Preisstrategien wurde Teil eines E-Books, ein anderer beschäftigte sich mit dem damals jedem Internetuser bekannten Fall „JAKO“ – wer erinnert sich heute noch daran? Schon damals war ich der Meinung, dass die Konzentration auf die Diskussion über den „Shitstorm“ zu kurz gedacht war – Kundenservice hat zunächst nichts damit zu tun, ob und wie gut man im Social Web aufgestellt ist, sondern ob Kundenorientierung in der Unternehmenskultur verankert ist.

Exklusiv: Penny Kundenbeirat aufgelöst

Ein erstes größeres Highlight auf kundenkunde.de war die exklusive Meldung, dass der zuvor von mir noch vorgestellte und kritisch gesehene Kundenbeirat bei Penny bereits nach kurzer Zeit wieder aufgelöst wurde. Diese Information wurde mir via Kontaktformular anonym zugespielt – ein früher Hauch von Wikileaks auf kundenkunde.de ;). Herzlichen Dank an dieser Stelle an den Tippgeber!

Meine Beiträge erhielten nach und nach ein breiteres Spektrum: es gab BuchrezensionenGewinnspiele, spannende Interviews und einige Gastbeiträge (Dankeschön an alle externen Autoren!). Mein persönliches Highlight in 5 Jahren Bloggerei war allerdings ein dreister Diebstahl.

Deutsche Welle plagiiert kundenkunde.de – Erwähnung auf BILDblog.de

Die altehrwürdige Deutsche Welle, der staatliche Auslandsrundfunk Deutschlands, kopierte doch tatsächlich eine kleine Artikelserie zum Thema „Twitter und Kundenservice“. Ich wurde darauf über mein Monitoring bei Twitter aufmerksam und schrieb einen Beitrag, in dem ich die eklatant offensichtliche Kopie entlarvte. Daraufhin meldete sich Henrik Böhme, Leiter der Wirtschaftsredaktion via Kommentar zu Wort. Zunächst versuchte er zu beschwichtigen, lenkte dann aber ein, was ich in einem weiteren Artikel zusammenfasste. Mit beiden Artikeln landete kundenkunde.de in den Leseempfehlungen des BILDblogs. Auch mein Artikel über fehlenden Kundenservice im Journalismus fand dort Erwähnung. Eine tolle Erfahrung, übrigens auch für den klitzekleinen Server, auf dem dieses Blog gehostet wird. ;)

Ab 2011 gab es auch auf Facebook die Möglichkeit, kundenkunde.de zu verfolgen. Ähnlich wie bei Twitter lesen dort über 300 User meine Serviceerfahrungen und Link-Tipps. Dankeschön!

Bachelorarbeit zum Thema Kundenservice

Schließlich mündete meine jahrelange Beschäftigung mit dem Thema Kundenservice darin, meine Bachelorarbeit zu diesem Thema zu schreiben, die ich hier zum Download anbiete. Das war dann aber auch schon eine der letzten größeren Aktionen hier im Blog.

Fazit

In 5 Jahren habe ich hier eine Menge erlebt – die investierte Zeit bereue ich nicht für eine Sekunde! Das Blog dient mir immer noch als Referenz für meinen aktuellen Job als Berater für Onlinekommunikation, ich habe viele tolle Kontakte geknüpft und spannende Erfahrungen gemacht, wie diese Zusammenfassung hoffentlich beweist. Ich hatte zwischendurch immer mal wieder größere Pläne für das Blog, aber leider nie die Zeit gefunden, diese auch in die Realität umzusetzen. Ich bringe es wie oben bereits erwähnt derzeit nicht übers Herz, das Blog zu löschen. Aber ich wollte dem Blog, euch und mir zumindest einen würdigen Abschluss verschaffen, was mir mit diesem Beitrag hoffentlich gelungen ist.

Vielen Dank für das teilweise langjährige Interesse einzelner Leser_innen! Bleibt weiterhin Serviceliebhaber! Vielleicht sieht man sich via Twitter und Facebook, dort werde ich unregelmäßig auch weiterhin passende Inhalte posten. Ein Comeback hier möchte ich nicht ausschließen, kann es mir zum jetzigen Zeitpunkt aber auch nicht vorstellen. Ihr merkt, es fällt mir schwer zu sagen: Das war’s mit kundenkunde.de. Ich stehe zu dieser Unentschlossenheit. Und sehe diesen Beitrag vor allem als – Kundenservice. ;)


Trackback-URL des Artikels:

http://www.kundenkunde.de/2014/09/letzter-beitrag-rueckblick-auf-5-jahre-kundenkunde-de/trackback/

Kategorie: In eigener Sache 2 Kommentare »

2 Reaktionen zu “Letzter Beitrag – Rückblick auf 5 Jahre kundenkunde.de”

  1. Winfried Wengenroth

    Hallo,

    bin gerade erst auf die Seite gestoßen und finde die Beiträge wirklich gut und informationsreich. Schade, dass das der letzte Eintrag war.
    Lg Winni

  2. ASK

    Echt schade, dass dieser Blog geschlossen wurde. Ich habe die Posts mal durchgeschaut und hätte gerne mehr gelesen. Trotzdem alles Gute und viele Grüße aus Hannover von Michael Keulemann

Kommentar schreiben

Kommentar